Home Home
Impressum Impressum
Zurück zur Startseite Zurück zur Startseite
Home
Dienstag, 23. Mai 2017
 
 
Benutzer-Login





Passwort vergessen?
Gebrüder Wilczek liefern gute Ergebnisse PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Hannah Piesch   
Sonntag, 8. Dezember 2013
Die Murrtaler Eric und Daniel Wilczek sammeln weitere Ranglistenpunkte beim Neckar-Schönbuch Cup in Pliezhausen.

Im Jahrgang 2001 stieg Eric Wilczek mit einer ausgeglichenen Vorrunde von zwei Siegen und ebenso vielen Niederlagen in das Turnier ein. In der Direktausscheidung spielte er seinen Trumpf aus und siegte mit 10:6 Treffern über Bastian Sieger (TSG Reutlingen). Jedoch wies ihn Hendrik Jansen vom SSV Ulm zunächst in seine Schranken zurück. Wilczek konnte sich wieder aufrappeln und den Ditzinger Leon Hochwald gekonnt ausparieren. Nervenstark zeigte er sich auch gegen Moritz Augustin (Heidenheimer SB), indem er den entscheidenden Treffer zum 7:6 Endstand setzte. Der Sprung ins Finale blieb Wilczek jedoch durch Magnus Engelhardt (ebenfalls Heidenheimer SB) knapp verwehrt. Wilczek sicherte sich dank seiner Nervenstärke Rang elf und somit fünf Punkte für die württembergische Rangliste.

Im selben Jahrgang platzierte Jan Eric Pöttke sich auf Rang 23. Bei den Damen war die Starterzahl etwas geringer, sodass Janna Beigel (2001) trotz durchwachsener Vorrunde am Ende Platz fünf belegte. Im jüngsten Jahrgang, 2004, schickte die TSG Daniel Wilczek ins Rennen. Dieser meisterte seine Aufgabe mit drei Siegen in der Vorrunde mit Bravour. Nach eine weitere Runde mit respektablen zwei Siegen fand sich Wilczek in der Endrunde wieder. Hier verließen den Backnanger langsam seine Kräfte. Nach insgesamt 15 bestrittenen Duellen und einer Motivationsrede von Trainer Valentin Pora platzierte sich Wilczek am Ende auf Rang sieben.

Im ältesten Jahrgang der Schüler im Herrendegen fand Andreas Gerisch nur langsam in das Turnier, qualifizierte sich aber dennoch als 15. für das anschließende 16er KO. Dort unterlag er dem späteren Zweitplatzierten Paul Madlinger vom TSF Ditzingen. Jetzt blieb ihm nur noch der Hoffnungslauf. Gerisch nutzte seine zweite Chance mit einem 10:8 Sieg gegen Richard Hehl (TSG Reutlingen). Es stand nur noch Simon Ruf vom SV Waldkirchen zwischen ihm und dem Viertelfinale. Die beiden Kontrahenten trafen bereits beim letzten Ranglistenturnier aufeinander, wo der Backnanger das Gefecht nach einem spannenden Duell für sich entscheiden konnte. Diesmal kippte das Gefecht jedoch zu Gunsten seines Gegners. Gerisch belegte schlussendlich den elften Platz.

David Löffler (Jahrgang 2001) startete ebenfalls mit Anfangsschwierigkeiten in das Turnier. Ihm gelang gerade noch der Sprung in die Direktausscheidung wo er in Charlie Gates, der für den SV Böblingen startete, seinen Lehrmeister fand. Im anschließendem Hoffnungslauf gegen Jonas Rudolf , SV Waldkirch, war das Glück ebenfalls nicht auf seiner Seite und er unterlag mit 8:10 Treffern. Am Ende belegte Löffler den 16. Platz.

 
< zurück   weiter >