Home Home
Impressum Impressum
Zurück zur Startseite Zurück zur Startseite
Home
Dienstag, 23. Mai 2017
 
 
Benutzer-Login





Passwort vergessen?
Robitschek gelingt der Sprung auf das Siegerpodest PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Hannah Piesch   
Freitag, 29. März 2013

Fechter zu Gast beim 1. Lotto - Cup - Baden Württemberg in Ravenstein

Trainer Valentin Pora mit Niels, Jana, Hasna und Andreas

Karim Robitschek demonstrierte Ausdauer und Treffsicherheit beim Ranglistenturnier der B-Jugend für die Landesverbände Württemberg und Nord-Baden. Von Turnierbeginn lies Robitschek mit drei Vorrundensiegen nichts anbrennen. Für die einzige Vorrundenniederlage gegen Nico Hünninger (TSG Halle-Neustadt) revengierte er sich mit einem knappen Sieg im für das Turnier wichtigeren Direktausscheidungsgefecht mit 10:9. Ein Rückschlag war die Niederlage gegen den Gesamtsieger des Turniers Jonas Gudera aus Heidelberg. Robitschek fehlte somit noch ein Pflichtsieg um das angestrebte Finale der besten acht Fechter zu erreichen. Mit souveränen Angriffen gelang ihm dies gegen den Ditzinger Laurin Sauer. Auch Robitscheks langjähriger Konkurrent Carl-Noah Fröschl vom Heidenheimer SB zog an diesem Tag gegen den Murrtaler den Kürzeren. Im Halbfinale wurde er schließlich von Joshua Beyerle, ebenfalls Heidenheimer Sportbund, mit nur einem Treffer unterschied gestoppt, woraus eine Bronzemedaille für den 14-jährigen resultierte.

Sein gleichaltriger Vereinskamerad Jos Vaihinger erwischte einen nicht ganz so glücklichen Tag, was sich im Endergebnis mit dem 20. Platz belegen lässt. Vaihinger entschied eins der vier Vorrundengefechte für sich und lies sich im K.O.Gefecht zu oft von Vinzenz Mayer aus Wiesbaden treffen.

Die Fechterinnen der TSG Backnang Janna Beigel und Hasna Abdi lieferten sich im Starterfeld der 23 Mächen des Jahrgangs 2001 spannende Gefechte. Beide landeten in der Setzrunde schöne Treffer, jedoch nur einen Sieg. Wie abgesprochen gaben beide ihr erstes Direktausscheidungsgefecht an ihre Generinnen aus Tauberbischofsheim und Pforzheim ab um im darauf folgenden Kampf widerum zu siegen. Beigel nahm sich die Pforzheimerin Charlotte Wille zur Brust, während Abdi mit zahlreichen Sturtzangriffen, sogenannten Flashs erfolgreich war. Beide Backnangerinnen fehlte dann jedoch bei den hauchdünnen Niederlagen das Glück des letzten Treffers, was am Ende Rang 15 und 16 bedeutete.

Bei den Schülern der Jahrgänge 2001 und 2002 schickte die TSG Nils Lukas Gose und Andreas Gerisch ins Rennen. Gose, der in Ravenstein zum ersten Mal Turnierluft schnupperte, überstand die Vorrunde sehr gut und sicherte sich zusätzlich zwei weitere Siege gegen Sanny Winter aus Ravenstein und Lennart Petersen vom Heidelberger FC. Letztendlich stand der 14. Platz am Ende als erstes Turnierergebnis in Goses Fechtpass. Andreas Gerisch erlebte nach nur einem Sieg in der Vorrunde ein Auf und Ab der Gefühle. Er startete mit einem Sieg in die Direktausscheidung, worauf eine Niederlage gegen Niko Kolovos (Heidenheimer SB) folgte. Gerisch schickte im Hoffnungslauf den Korbacher Paul Gänz nach Hause, bevor ihm das selbe Schicksal durch den Heidenheimer Elischa Aktepe auferlegt wurde.

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 29. März 2013 )
 
< zurück   weiter >